Förderung

Bis zu 3.200,00 € Fördergelder sichern. Sprechen Sie uns an! 
Die eXtabo ist ein bei der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) gelistetes Unternehmen, welches förderfähige Beratungsleistungen für seine Kunden anbietet.

Wer darf gefördert werden?

Alle KMU (Klein- und mittelständischen Unternehmen) in der Bundesrepublik Deutschland sind förderfähig. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Prüfung des Förderantrags durch die BAFA erfolgt und es somit keinen rechtlichen Anspruch auf die Fördermittel gibt. Um bei der Antragsstellung keinen Fehler zu machen, können Sie unsere Expertise hierfür gerne in Anspruch nehmen.

Wie viel wird gefördert?

Das hängt ganz vom Unternehmensalter, der Unternehmens-situation und Ihrem Standort ab.

Erklärung Jungunternehmen:
Neu gegründete Unternehmen innerhalb der ersten zwei Jahre nach Gründung.
Erklärung Bestandsunternehmen:
Am Markt bestehende Unternehmen ab dem dritten Jahr nach Gründung.
Erklärung „Unternehmen in Schwierigkeiten“:
Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden unabhängig von ihren Unternehmensalter, sofern sie die Voraussetzung im Sinne von Nummer 20 a) oder Nummer 20 b) der Leitlinien für staatliche Beihilfen zur Rettung und Umstrukturierung nichtfinanzieller Unternehmen in Schwierigkeiten (2014/249/01) in der jeweils aktuellen Fassung erfüllen.

Jungunternehmen (innerhalb der ersten zwei Jahre nach Gründung) sowie Bestandsunternehmen (ab dem dritten Jahr nach Gründung) Neue Bundesländer (ohne Berlin, ohne Region Leipzig) 80 %
Region Lüneburg 60 %
Alte Bundesländer (einschließlich Berlin, ohne Region Lüneburg) und Region Leipzig 50 %
Unternehmen in Schwierigkeiten Unabhängig vom Standort 90 %
Quelle: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Zahlung und Zahlungsnachweis, Stand 16.03.2016
Maximal förderfähige Beratungskosten = Bemessungsgrundlage Fördersatz (Tabelle 1) Maximaler Zuschuss Eigenanteil
Jungunternehmen 4.000 € 80 % 3.200 € 800 €
60 % 2.400 € 1.600 €
50 % 2.000 € 2.000 €
Bestandsunternehmen 3.000 € 80 % 2.400 € 600 €
60 % 1.800 € 1.200 €
50 % 1.500 € 1.500 €
Unternehmen in Schwierigkeiten unabhängig vom Unternehmensalter 3.000 € 90 % 2.700 € 300 €

Quelle: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Zahlung und Zahlungsnachweis, Stand 16.03.2016

Was ist sonst noch zu beachten?

  • Förderfähig sind nur fünf Tage Beraterleistung. Diese Einschränkung gilt nicht für Jungunternehmen oder Unternehmen in Schwierigkeiten.
  • Der Förderantrag wird vom Antragssteller (auf Wunsch mit unserer Hilfe) ausgefüllt und beim BAFA eingereicht. Hier erhalten Sie schonmal vorab eine Ausfüllhilfe von uns. Dieser wird dort einer Prüfung unterzogen und bei positiver Beurteilung bewilligt. Ggf. kann es durch das BAFA zu Rückfragen kommen.
  • Wir füllen nach erfolgreich durchgeführter Leistung einen Beratungsbericht aus, welcher beim BAFA eingereicht wird.
  • Weiterhin wird vom Kunden das Ausfüllen der EU-KMU- und De-minimis-Erklärung benötigt.
  • Zum Abschluss der Förderbewilligung ist es erforderlich, dass die Rechnung des Beraters zusammen mit einem Kontoauszug, der die Zahlung belegt beim BAFA eingereicht wird.

Downloads

Arbeitsanweisung: Ausfüllhilfe zur Beantragung der Förderhilfe BAFA

EU-KMU- und De-minimis Erklärung

Ausfüllhilfe Beantragung Förderhilfe BAFA

Logo des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle